Analogkameras sterben weg

... sowie deren Besitzer das Zeitliche segnen. Zu diesem makabren Schluss kommt, wer sich die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes ansieht - die so neu wieder auch nicht sind, beziehen sie sich doch auf Anfang 2006.

 

Wie das Statistische Bundesamt in einer Pressemitteilung unter dem Titel: "23% der Haushalte besitzen einen MP3-Player, 59% ein DVD-Gerät" mitteilt, besaßen Anfang 2006 (Stand 1.1.2006) 42% der privaten Haushalte eine Digitalkamera. In der Altersgruppe bis 55 Jahre allerdings besaßen vor fünf Jahren mehr als die Hälfte eine Digitalkamera („Fotoapparat digital“) - bei den über 70jährigen jedoch weniger als ein Sechstel. Heute, mehr als sechs Jahre später, dürfte das Verhältnis noch drastischer ausfallen.

 

Das sind ja schöne Aussichten …

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite