Agfa Optima - Parat,     1963 - 1968

Topmodell der dreiteiligen Agfa Serie von Kameras für dieses Halb-Format. Die Optima Parat konnte man an ihrem Gehäuse aus Metall erkennen, deretwegen sie auch „Silberfisch“ genannt wurde. Entsprechend der Vollformat-Baureihe Optima arbeitete auch sie mit einer Programmautomatik. Die Steuerung veränderte nicht nur die Belichtungszeit von 1/30 s bis zu 1/500 s, sie konnte auch bis f/22 abblenden. Von der Paramat unterschied sich diese Kamera darüber hinaus durch ihr hochwertiges vierlinsiges Solinar Objektiv.

 

Techn. Daten:

  • Kameratyp: Halbformat - Sucherkamera
  • Filmtyp: 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
  • Optik: Agfa Color-Solinar 1:2,8/30 mm
  • Verschluss: Compur  1/30 - 1/500 und "B"
  • Belichtungsmessung: Belichtungsautomatik über 
  • Selenmessung
  • Fokussierung: Manuell 1 m - ∞, Einstellung über 3 Bild-Symbole oder Skala
  • Blitzanschluss: Blitzschuh mit Mittenkontakt

 

Die Belichtung erfolgt wie bei alles Agfa Optima Kameras, den Auslöser leicht drücken, warten das die grüne Lampe im Sucher leuchtet und durchdrücken. Zeit und Blende werden den Lichtverhältnissen automatisch angepasst.

 

Eine, wie finde, sehr schöne kleine und wertige Kamera die ihren Preis hatte. Angeboten wurde sie für stolze DM 298,- und war zu ihrer Zeit alles andere als günstig.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite