Agfa Siltte - L, 1957

Bei der Silette - L handelte es sich um die erste Agfa-Kamera mit eingebautem Belichtungsmesser, sie ging 1955 in Produktion, wozu man eigens die Abteilung Instrumentenbau im Werk München einrichtete, und 1956 in den Verkauf. Dieser Belichtungsmesser fand in einer geänderten Gehäusekappe Platz, er war ungekoppelt, besaß also ein eigenes Einstellrad, und arbeitete - wie alle elektronischen Belichtungsmesser seiner Zeit - mit einer Selenzelle.

Die Agfa Silette - L ist eine sehr solide und recht schwere Kamera mit einem guten Objektiv und Abbildungseigenschaften. Der Belichtungsmesser funktioniert noch einwandfrei und liefert sehr genaue Belichtungswerte, der Klappe sei Dank!


Techn. Daten:
• Hersteller: Agfa, Kamerawerk München
• Baujahr: 1957
• Kleinbildkamera
• Heller Einfach-Durchsicht-Sucher
• Ungekoppelter Selen-Belichtungsmesser hinter Schutzklappe
• Objektiv: Agfa Color Apotar 1:2,8/50 
• Verschluss: Prontor - SVS
• Zeiten: 1 .. 1/300 sec & B
• Selbstauslöser ca. 10 sec
• Schnellschalthebel mit Bildzählwerk
• Zubehörschuh
• Fernauslöser-Anschluss
• Blitz - PC Buchse 
• Abmaße: 125 x 63 x 86 mm 
• Gewicht: 514 g

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite