Minolta Dynax 700si, 1993

Die Minolta Dynax 700si ist eine besondere Kamera, denn sie ist nicht als Antwort auf die Herausforderung der Konkurrenz, sondern aus dem Forderungskatalog engagierter Fotografen entstanden, der in einer aufwendigen Befragung erstellt wurde.  Bei  der Entwicklung der Minolta Dynax 700si stand nämlich eine großangelegte Kundenbefragung im Mittelpunkt der konzeptionellen Überlegungen.  Die Ergebnisse der Befragung zeigten vor allem drei Anforderungen an eine neue Spiegelreflexkamera auf:  Sie sollte über hochentwickelte Automatikfunktionen verfügen und dennoch alle Möglichkeiten der kreativen Steuerung bieten, und der Fotograf sollte außerdem seine Bildidee mit höchstem Bedienkomfort in ein Foto umsetzen können. Dies alles ist gelungen, gepaart mit einer hervorragenden Geräuschdämmung.

 

Die Minolta Dynax 700si ist eine analoge 35-mm-Kleinbild-Spiegelreflexkamera mit elektromotorischem Filmtransport. Sie wurde 1993 auf den Markt gebracht und war für den professionellen Fotografen (siehe oben) konzipiert. Sie war (ist) bei den Fotografen sehr beliebt und bietet auch heute noch eine sehr gute Bildqualität. Die Kamerabezeichnung verrät die wichtigste Eigenschaft der Minolta Dynax 700si: "Dynax" steht für Kamera mit Autofokus. Man kann durch einen halben Druck auf den Auslöser bestimmen, dass die Kamera automatisch auf das Motiv scharf stellt. Alternativ ist auch eine manuelle Fokussierung möglich. Die Kamera fokussiert schnell und bietet verschiedene Optionen, unter anderem die Spotmessung,  den Lichtwert eines sehr eng begrenzten Bereichs zu ermitteln. Spotbelichtungsmesser arbeiten nach dem Prinzip der Objektmessung.

Die Programmautomatik der Kamera ist "shiftbar" das heißt, die Zeit-Blenden-Kombination kann über jedes der beiden Einstellräder bei gleichbleibendem Belichtungswert verändert werden. Die Kamera verfügt desweiteren über Zeitautomatik mit Blendenvorwahl, Blendenautomatik mit Zeitvorwahl  sowie manueller Belichtungseinstellung.

Die Dynax 700si hat einen integrierten Blitz (Leitzahl 12), mit einer Rote-Augen-Reduzierung. Der Blitz ist innerhalb von 2,5 Sekunden wieder betriebsbereit.

Der Verschluss ist ein elektronisch gesteuerter vertikaler Schlitzverschluss mit Geschwindigkeiten von 8 bis 1/8000 Sekunden. Besonders erwähnenswert ist auch die High-Speed Synchronisation, die mit dem Programm-Blitzgerät 54ooHS funktioniert. Dadurch sind extrem kurze Blitz- synchronisationszeiten bis 1/8000 s in jeder Belichtung möglich!

 

Der Autofokus basiert auf einer TTL - Phasenerkennung mit vier CCD - Sensoren und einer Empfindlichkeit von -1 bis 19 EV bei (ISO100). Die Dynax 700si verfügt über eine AF-Beleuchtung mit einer Reichweite von bis zu 7 m. Die Kamera wird durch 2 CR5 Lithium-Batterien betrieben, die automatisch beim Einschalten überprüft werden.

In der alltäglichen Routine arbeitet die Kamera flott, das Handling ist sehr gut, alle Einstellungen können einfach vorgenommen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite