Rolleicord Ia Model 3 mit Rolleikin - DB, 1936 - 38

Die Rolleicord ist eine mittelformatige Doppelobjektiv-Reflexkamera von Franke & Heidecke (Rollei). Produziert wurde sie zwischen 1933 und 1976.

Sie ist eine einfachere, kostengünstigere Version der High-End-Rolleiflex, die sich an Amateurfotografen richtete die eine hohe Qualität wollen, denen aber die Rolleiflex zu teuer ist / war. Es wurden mehrere Modelle von der Rolleicord hergestellt. Die späteren Modelle hatten im Allgemeinen fortgeschrittenere Funktionen und werden auf dem heutigen Markt tendenziell höher bewertet. Die erste Rolleicord, wurde im November 1933 eingeführt wurde, die Rolleicord I. Diese Kamera war eine vereinfachte Version des Standard Rolleiflex mit einem billigeren 75-mm-Zeiss-Triotar-Objektiv und einem vereinfachten Filmvorschubmechanismus, bei dem anstelle der Kurbel der Rolleiflex ein Derhknopf verwendet wurde. Die Rolleicord I war entweder mit einem einfachen Kunstlederbezug oder mit kunstvoll gemusterten Metallfrontplatten erhältlich. Die letztere Variante wird als "Art Deco" Rolleicord bezeichnet. Die Modelle mit den Buchstaben DRP links und rechts DRGM auf der Vorderseite der Kamera bedeuten, dass sie vor dem Zweiten Weltkrieg hergestellt wurden, da DRP "Deutsches Reichspatent" und DRGM "Deutsches Reich" bedeutet Gebrauchs Muster '(grundsätzlich ein Copyright für den Namen). Bei den Nachkriegsmodellen findet man DBP und DBGM. Sie wechselten von "Reichs" zu "Bundes". Spätere Modelle enthielten verbesserte Designs für das Aufnahmeobjektiv, ein 4-Element-Schneider-Kreuznach-Xenar, das auch bei den Rolleiflex-Kameras zum Einsatz kam. Während die Rolleiflex mit einem 1: 2,8-Objektiv erhältlich war, wurde die Rolleicord nie mit einer größeren Blende als 1: 3,5 angeboten, wodurch ihre Abstammung als "Amateurkamera" sichergestellt wurde. Für die Rolleicord war ein Zubehörteil erhältlich, das als Rolleikin-Kit bekannt ist. Damit ist es möglich 135er Kleinbildfilme (also die bis heute gebräuchliche Kleinbildpatrone) in der Rollei, anstelle des sonst verwendeten 120er Rollfilms, zu verwenden. Es gibt das alte Rolleikin DB, welches eine eigene Rückwand mitbringt (bei meiner vorgestellten Rolleicord) und das neuere, welches mehr verbreitet ist.

 

Techn. Daten:
• Rolleicord TLR Kamera

• Baujahr(e): 1936 - 1938
• Typ: TLR-Kamera
• Filmformat: 120 Rollfilm
• Aufnahmeformat: 6x6cm
• Sucherobjektiv: Heidoscop Anastigmat 7,5cm f/3,2
• Aufnahmeobjektiv: Carl Zeiss Jena Triotar 7,5cm f/4,5
• Fokussierung: Manualfokus
• Verschluss: Zentralverschluss
• Verschlusszeiten: 1/300 - 1 Sek.
• Belichtungssteuerung: Manuelle Belichtungssteuerung
• Gewicht: ca. 730 g.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 CAMERAS AND MORE
Diese Website verwendet keine Cookies für die eine aktive Zustimmung nötig ist. Print version Print version | Sitemap Recommend this page Recommend this page Wolfgang Bongardt © 2011 CAMERAS AND MORE This website does not use cookies for which active consent is required.