Olympus Trip 35, 1968

 

Die Olympus TRIP 35 ist eine Full-Size Kompaktkamera, sie basiert auf der Pen EES. Sie ging in den Verkauf im Jahre 1968 - 1988. Wie der Name “Trip 35″ vermuten lässt, ist die Kamera als leichte Reisekamera konzipiert. Sie passt grade noch in eine Jackentasche. Die TRIP 35 wurde sehr populär, durch ihre positiven Eigenschaften wie: Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und einen bezahlbaren Preis der mit hervorragenden fotografischen Leistungen kombiniert. Sie blieb ein Bestseller über viele Jahre. Sie wurde in 20 Jahren über 10 Millionenmal  produziert. Das Besondere dieser Kamera ist die abschaltbare Belichtungsautomatik, die ohne Batterie durch eine Selenzelle gesteuert wird. Die Kamera arbeitet vollautomatisch. Und so geht es: Zuerst die korrekte Filmempfindlichkeit (zwischen 25  und 400 ISO) einstellen, Blende f 2.8 ..  f 22 und Verschlusszeit 1/40 .. 1/200 sec. wählt die Kamera im automatischen Modus. Die geschätzte Entfernung mittels der Symbole "Portrait / Paar / Gruppe / Berge" oder über die Meterskala an der Unterseite des Objektivs einstellen. In der rechten unteren Ecke des Sucherbildes werden die Einstellungen eingespiegelt. Wenn das Licht nicht mehr ausreicht, blockiert die Kamera und zeigt dies mit einer rote Markierung im Sucher an. In diesem Fall: Blitz aufstecken und je nach Leitzahl, Entfernung und Film die richtige Blende einstellen und weiterfotografieren. So einfach ist das :-)

Technische Daten:
Sucher: Leuchtrahmensucher mit Warnsignal bei unzureichendem Licht und eingespiegelten Entfernungssymbolen,
Objektiv: Zuiko 2,8/40 Vierlinser, Blendenbereich: 2,8-22,
Verschluss: Olympus-Programmverschluß mit 1/40 und 1/200 s.,
Belichtungsautomatik: Batterielose selengesteuerte Programmautomatik mit automatischer Auslösesperre,
Entfernungseinstellung: 0,9 m bis unendlich (4 Symbole),
Film - Format: 24x36mm,
Filmtransport: Daumenrad,
 Doppelbelichtungs- und Leerschaltsperre, selbstrückstellendes Zählwerk, Rückspulkurbel,
Gehäuse: Metallgehäuse,
Blitzaufsteckschuh mit Mittenkontakt (X) und Anschluß für Kabelkontakt,
Stativgewinde, Anschluss für Drahtauslöser.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite