Agfa Selectronic S sensor, 1970 - 74

Sie ist eine Messucher-Kompaktkamera, die Luxusausführung der neuen Optima-Generation, mit mit Zeitautomatik: Man wählt die Blende vor und die Elektronik ermittelt dann die passende Zeit. Leider kann sie rein manuell nicht eingestellt werden werden. Es gibt jedoch die Möglichkeit die gemessene Belichtungszeit etwas mit dem ASA-Einstellknopf zu verändern (Belichtungskorrektur). Die Belichtungszeiten werden elektronisch von ca. 20 Sekunden bis 1/500 Sekunde - je nach Lichtverhältnis - gesteuert. Die Agfa Selectronic S besitzt einen Stativanschluss und einen Anschluss für einen Drahtauslöser (Nachtaufnahmen tauglich). Ihr Objektiv, als einzige der gesamten Baureihe ein vierlinsiges Solinar 2,8 Objektiv (Tessar-Prinzip). In ihrem Sucher wird ein Zeiger für den Blendenwert und ein Entfernungsmesser eingespiegelt.

 

Der Verkaufspreis für damalige Verhältnisse sehr hoch: 450,--DM! Als Entschädigung macht sie, auch noch heute, sehr gute Aufnahmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite