Canon EOS 7D, 2015

Die Canon EOS 7D ist eine digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Canon, die im Oktober 2009 in den Markt eingeführt wurde. Sie richtet sich an ambitionierte Hobbyfotografen und Profis. Wegen der hohen Serienbildgeschwindigkeit eignet sie sich vor allem für Sport- und Tierfotografie. Vom Sucher über den Autofokus bis hin zum Ausstattungsumfang und dem Bildsensor hat Canon alles, was eine solche Kamera ausmacht. Die EOS 7D ist ein wahrer Bolide. Sie bringt – selbstverständlich ohne Objektiv – stolze 915 g auf die Waage; zusammen mit dem neuen Objektiv EF-S 18-135 mm IS sind es sogar 1,366 kg. Das Gehäuse besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die Robustheit wird von zahlreichen Dichtungen unterstrichen, die vor Staub und Spritzwasser schützen sollen. Am Speicherkartenfach allerdings wurde mit Moosgummi gespart, womit es Schwallwasser nicht standhalten dürfte. Ein herausragendes Merkmal ist der optische Sucher. Erstmals in einer APS-C-Spiegelreflexkamera wird ein 100%-Sucher mit einer 1,0fachen Vergrößerung kombiniert. Damit ist der 7D-Sucher führend in seiner Klasse und braucht sich durchaus nicht vor Vollformatkameras zu verstecken. Er ist einfach gigantisch groß und bietet zahlreiche Einblendungen – auch auf der Mattscheibe selbst. Die Informationen unterhalb des Suchers sind fast so gut wie die auf dem oberen – beleuchtbaren – Statusdisplay. Die Kamera erlaubt eine Serienbildrate von 8 Bildern pro Sekunde. Videos können in 1080p-Auflösung mit bis zu etwa 30 Bildern/s oder 720p mit bis zu etwa 60 Bildern/s aufgezeichnet werden. Das Autofokussystem arbeitet mit 19 Kreuzsensoren. Das Grundgehäuse der Kamera ist spritzwasserfest. Die EOS 7D kann als erste Kamera des Herstellers geeignete EX-Speedlite-Blitzgeräte drahtlos auslösen. Das Gesichtsfeld im Sucher bietet 100 % Abdeckung bei 1,0-facher Vergrößerung – das Bild im Sucher entspricht also genau dem aufgenommenen Bild. Eine elektronische Wasserwaage kann wahlweise im Sucher oder auf dem rückwärtigen Display eingeblendet werden. Die Mattscheibe lässt sich im Gegensatz zu anderen Modellen des Herstellers nicht mehr tauschen, ist dafür aber als transparentes LCD ausgeführt. Dadurch ist es möglich, die Anzeige im Sucherbild über das Menü zu wechseln. Der TTl-Belichtungsmessung stehen 63 Messsektoren zur Verfügung. Der Spot-Bereich kann dabei auf ca. 2,3 % des Bildfeldes eingegrenzt werden (Spotmessung).

Die Kamera weist unter anderem folgende Merkmale auf:

  • 7,5-cm-(3,0")-LCD mit einer Auflösung von 640 × 480 Pixel
  • ISO 100–6400 (erweiterbar über Sonderfunktion auf 12.800)
  • Integrierte Sensorreinigung (EOS Integrated Cleaning System)
  • kompatibel mit allen EF/EF-S-Objektiven und EX-Speedlites-Blitzgeräten (mit integriertem Transmitter)
  • Enhanced Live-View AF
  • Zwei DIGIC-4-Prozessoren

(WIKI)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 CAMERAS AND MORE
Diese Website verwendet keine Cookies für die eine aktive Zustimmung nötig ist. Print version Print version | Sitemap Recommend this page Recommend this page Wolfgang Bongardt © 2011 CAMERAS AND MORE This website does not use cookies for which active consent is required.