Lomo LC-A, 1997 

Der Lomo Kompakt Automat (besser bekannt als LOMO LC-A) ist eine russische 35mm Kompaktkamera, welche eine weltweite fotografische Bewegung in Gang setzte. Ihre besondere Minitar 1 Linse liefert leuchtende Farben, starken Kontrast, eine traumhafte Vignettierung und einzigartige Bilder, die diese Schnappschusskamera auf dem ganzen Globus bekannt machten. n 2005, stand die Zukunft der LOMO LC-A auf dem Spiel, als die Produktion der LOMO PLC Fabrik in St. Petersburg zum Erliegen kam. Lomography wollte die geliebte Kamera nicht aufgeben und sicherte ihr Weiterleben in Form der neuen und verbesserten LOMO LC-A+.

Die LC-A verfügt über eine Programmautomatik, die mit einem Cadmiumsulfid-Fotowiderstand die Helligkeit misst. Der Verschluss arbeitet elektromechanisch, die Verschlusszeiten werden stufenlos gebildet. Die Programmautomatik wird über den Blendeneinsteller auf der Position "A" eingestellt. Als Besonderheit gilt, dass die Verschlusszeit noch während der Verschlussöffnung berechnet und so die Verschlusszeit abgekürzt bzw. verlängert wird, wenn sich die Lichtsituation ändert. Die Fokussierung erfolgt über einen Hebel, der in vier Stellungen einrastet, 0,8 m, 1,5 m, 3 m und unendlich, ältere Modelle zeigen die gewählte Einstellung im Sucher an. Im Sucher sind zwei LED angebracht, die bei halb gedrückten Auslöser folgende Informationen anzeigen: Die linke leuchtet, wenn die Batterien genügend Leistung haben, die rechte leuchtet, wenn eine Belichtungszeit von länger als 1/30 Sekunde erwartet wird. Die Blende kann manuell gewählt werden, allerdings wird die Verschlusszeit auf 1/60 Sekunde festgelegt. Bei Verwendung eines Blitzgerätes wird die Verschlusszeit ebenfalls auf 1/60 Sekunde festgelegt.

 

Techn. Daten:
Typ: Kompaktkamera
Produktionszeitraum: 1984 – 2005
Objektiv: Minitar 1
Filmformat: 35 mm (Kleinbild)
Aufnahmeformat: 24 mm × 36 mm
Sucher: Durchsichtsucher
Sucheranzeigen: Focusindikator, Spannungsanzeige und

Langzeitbelichtungswarnung durch LED.
Betriebsarten: Programmautomatik (A), manuelle Blendenwahl bei konstanter Belichtungszeit 1/60 s.
Filmtransport: Manuell
Belichtungsmessung: CdS-Sensor
Verschluss: Elektromechanischer Lamellenverschluss
Verschlusszeiten: 1/500 s bis 2 s
Blitzanschluss: X Kontakt
Synchronisation: 1/60 s
Stromversorgung: 3 x SR 44
Abmessungen: 107 x 68 x 43,5 mm
Gewicht: 270 g

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite