Pentacon FM, 1958 - 61

Parallel zu der Contax FM  wurde die Pentacon FM aus namensrechtlichen Gründen  speziell für den Westexport gefertigt. Die Kamera hatte jetzt gegenüber den Vorgängermodellen Contax / Pentacon D  eine Messlupe (Schnittbildindikator (FM)). Eine sehr solide Spiegelreflexkamera für das Kleinbildformat aus der DDR (VEB Pentacon, Dresden). Für Wechselobjektive mit M-42-Schraubgewinde (hier mit dem Zeiss Tessar 1:2,8/50 mm). Schlitzverschluss bis 1/1000 sec. und Selbstauslöser. Die Zeiten werden über das pilzartige geriffelte Rad oben links neben dem Transportknopf eingestellt, die Zeiten sind in einem versenkten Sichtfenster zu sehen. Hinten an der Kamera, gibt es einen kleinen Schieber, über den werden die langen oder kurzen Zeiten gewählt. Nettes Gimmick: Unter dem Objektiv ein kleiner ausklappbarer Ständer, damit die Kamera beim Abstellen nicht nach vorne auf das Objektiv kippt.

 

Techn. Daten:
• Hersteller:  VEB Zeiss Ikon Dresden, verantwortlicher Konstrukteur Walter Henning
• Verschluss: SV 1-/1000, horizontal ablaufende gummierte Tuchjalousie 
• Zeiten: B, 1/1, 1/2, 1/5, 1/10, 1/20, 1/50, 1/100, 1/200, 1/500, 1/1000 sec.
• Selbstauslöser: Mechanisch ca. 10 sec.
• Keine Belichtungsmessung
• Blitzsystem: X - Synchronisation mit koaxialer Buchse auf der oberen Abdeckung
• Kein Zubehörschuh
• Wechseloptik M 42
• Kamerapreis 1958 mit Jena T 1:2,8/50: 446,- DM

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite