Voigtländer VF 135, 1978

Die Voigtländer VF 135 ist eine kompakte  Sucherkamera mit Cds-Programmautomatik, Messwertfixierung und gekuppeltem Entfernungsmesser. Revue 400 SE, Ricoh 500 ME ,  Konica C35 und Petri Racer sind ähnliche Modelle, baugleich ist sie mit der Rollei XF, diese macht qualitativ einen besseren Eindruck. Es gibt noch die Voigtländer VF 101, die von Ausstattung, Qualität und Haptik her sehr vielversprechend ist.

Das Color Soparex 1:2,3/40 mm ist bekannt für gestochen scharfe Aufnahmen. Im Gegensatz zu den hervorragenden Abbildungseigenschaften steht die eher "billige" Qualitätsanmutung dieser Kamera. Sie ist sehr einfach zu bedienen: Motiv scharfstellen, auslösen, fertig. Hergestellt wurde die Kamera  in den 1970er Jahren in Singapur.

Zentralverschluss mit Programmautomatik,  1/30 - 1/650 und "B", Selbstauslöser
Cds-Programmautomatik, für Blitzaufnahmen abschaltbar
Gekuppelter Schnittbildentfernungsmesser
Knopfzelle PX 625

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite