Blitzlichtgeräte

In der Digitalfotografie lassen sich nicht nur Objektive, sondern auch Blitzgeräte aus der analogen Zeit weiterverwenden und stellen eine gute Alternative zur Neuanschaffung dar. Es gibt allerdings einige wichtige Dinge zu beachten, bevor die „analogen“ Biltzer bereit sind für ihren Einsatz in der Welt der digitalen Fotografie. Auf jeden Fall ist die Arbeit mit einem älteren Blitz fotografisch eine Herausforderung. Bei Geräten ohne Vollautomatik müssen alle Einstellungen per Hand vorgenommen werden, dies gibt zwangsläufig gestalterisch große Freiräume.

 

Vor der Verwendung alter oder preiswerter Blitzgeräte an modernen Kameras sollte man unbedingt auf die Einhaltung der zulässigen Zündspannung achten, denn diese kann bis zu 300 Volt betragen und die Kameraelektronik beschädigen.

 

Ab dem Bereich bis etwa 24 V können die Blitzgeräte dann direkt auf den Blitzschuh der Kamera montiert werden. Alle andern Blitze sollten aus Sicherheitsgründen keinen direkten elektrischen Kontakt mit der Kamera haben, können aber über div. Fernauslöser ebenfalls nutzbar gemacht werden.

"Alle Angaben ohne Gewähr"
Für Schäden, die auf Grund fehlerhafter Angaben entstanden sind,

wird keinerlei Haftung übernommen.

Danubia D 16, 2010

Kleiner kompakter Elektronenblitz mit Leitzahl 16 passend für alle Kameras mit Mittenkontakt. Ideal für ältere analoge Kameras ohne eingebauten Blitz. Der Blitz hat keine eigene Automatik und blitzt jedesmal mit voller Leistung - die Belichtungsregelung erfolgt über die Kamera und anhand der Tabelle auf dem Blitz.
Mit Hilfe von Servoblitzauslösern auch für den Makrobereich einsetzbar.

Technische Daten:
• Leitzahl: 16
• Leuchtwinkel 35mm (KB)
• Farbtemperatur : Tageslicht
• Stromversorgung : 2 x AA / Mignon Batterien
• Blitzbereitschaft : ca. 3 Sekunden bei neuen Alkali-Batterien
• Anzahl der Blitze : ca. 320 bei neuen Alkali Batterien
• Zündspannung: 63 Volt
• Maße : 60 x 89 x 30mm
• Gewicht : 105 g (mit Batterien)

Achtung: Die Zündspannung beträgt 63 Volt! Diesen Blitz nicht an einer Digitalkamera direkt anschließen!

Minolta Auto 128, 1975

Kompaktblitzgerät von Minolta für die XD-Serie.
Der Blitz hat eine Leitzahl von 28. Da ihm der Thyristor-Schaltkreis fehlt, der die unbenutzte Ladung im Kondensator speichert wenn der Blitz bei weniger als voller Leistung verwendet wird, kann er nicht  im Winderbetrieb verwenden werden. Allerdings ist (war) er eine sehr gute kostengünstige Wahl, wenn man ein recht leistungsstarkes Blitzlichtgerät, das über einen Manuellen- und/oder Automatic-Modus verfügte, für einen sehr niedrigen Preis haben wollte.

Technische Daten:
• Leitzahl: 28
• Manueller- und Automatik-Modus
• Leuchtwinkel: 35 mm, mit Streuscheibe 28 mm (KB)
• Farbtemperatur : Tageslicht
• Stromversorgung : 4 x AA / Mignon Batterien
• Blitzbereitschaft : ca. 1 - 4 Sekunden bei neuen Alkali-Batterien
• Zündspannung: 104,1 Volt!
• Maße : 118 x  66 x 68 mm
• Gewicht : 307 g (mit Batterien)

Achtung: Die Zündspannung beträgt 104 Volt! Diesen Blitz nicht an einer Digitalkamera direkt anschließen!

Metz 45 CT-1 (Computer Thyristor), 1976

Leitzahl:45 (Normalbetrieb), 32 (mit Streuscheibe)
Reflektor dreh- und schwenkbar Optional war ein externer Sensor für den Zubehörschuh der Kamera erhältlich (Mecamat 45-20), er bietet Meßwinkelumschaltung (12° und 25°), 9 Arbeitsblenden sowie 7 manuelle Blitzleistungsstufen (1/1 bis 1/64). Die Nachladezeit nach voller Leistung ca. 10 sec.

Bis zur Seriennummer 534000 beträgt die Synchronspannung über 200 Volt !! und ist für (fast) alle aktuellen Kameras ungeeignet. Es muss unbedingt eine Schutzschaltung zwischengeschaltet werden (Funkfernauslösung). Der 45 CT-1 ist nicht SCA-fähig.

Canon Speedlite 430EX, 2013

Bei dem Canon Speedlite 430EX handelt es sich um ein multifunktionales Blitzgerät für Canon EOS-Kameras. Es kann automatisch mit E-TTL II, E-TTL und TTL-Autoflash-Systemen eingesetzt werden. Das Speedlite kann als Blitzgerät für Kameras oder als Teil eines drahtlosen Blitzsystems verwendet werden.

Das Speedlite ist mit dem Blitzmessungsmodus der Kamera (E-TTL ll, E-TTL und TTL) automatisch kompatibel. Die Kamera steuert das Speedlite in den folgenden Blitzmessungsmodi automatisch:
1. E-TTL II-Autoflash
(Mehrfeldblitzmessung mit Vorblitzwert und Objektivabstandsinformationen)
2. E-TTL-Autoflash (Mehrfeldblitzmessung mit Vorblitzwert)
3. TTL-Autoflash (OTF-Messung für Echtzeit-Blitzmessung)

Weitere Features:
• E-TTL II Blitzmessung
• Leitzahl 43 m, ISO 100, bei 105 mm
• Einsetzbar als Slave für kabellose Blitzsteuerung
• Automatischer Zoomreflektor 24-105 mm und integrierte
  14-mm-Streuscheibe
• Schnelle Blitzfolgezeit; leiser Ladevorgang
• Robuster Metall-Steckfuss
• Drehbarer Schwenkreflektor (180°)
• AF-Hilfslicht

Agfatronic 343 CS, ca. 1980

Leitzahl: 34 (Normalbetrieb), 20 (mit Streuscheibe)
Die eingebaute Messzelle misst das vom Objekt reflektierte Licht TTL. Blitzsteuerung: Manuell, Computer (3 Arbeitsblenden nutzbar), TTL über SCA 300, Leistungsreduzierung für Winderbetrieb. Bedienelemente: Ein-Aus-Schalter, Testblitzauslöser, Kontrolleuchte, 4 Taster für Arbeitsblende und Serie.Rechenscheibe für die "Leitzahlrechnung" im Manual-Modus einschwenkbare Streuscheibe für Weitwinkelaufnahmen, nach oben drehbarer Reflektor, Reflektorteil nach links und rechts drehbar.  Für den Betrieb mit einem SCA-Adapter ist noch ein Adapterkabel SCA 300A nötig.Vor der Verwendung alter oder preiswerter Blitzgeräte an modernen Kameras sollte man auf die Einhaltung der zulässigen Zündspannung (Trigger) achten, denn diese kann bis zu 300 Volt betragen und die Kameraelektronik beschädigen.

Blitz-Triggerspannung hier: 6,5 V (bis etwa 24 V können die Blitzgeräte  direkt auf den Blitzschuh der Kamera montiert werden.) Angabe aber ohne Gewähr!!

Soligor TIF380, 2015

Autofocus Flash für Minolta/Nikon SLR AF Kameras
Leitzahl (ISO 100): 25 bei 28 mm, 35 bei 50 mm, 42 bei 80 mm
Blitzdauer: Bei Automatik 1/1000 - 1/30000 Sek., Manuell ca, 1/1000 Sek.
Blitzfolge: Automatik: 0,5 - 12 Sek.

Minolta Program 2800 AF, 1985

AF-Hilfslicht    
Kamera-Typ: Für Analogkameras    
Leitzahl: 28     
Zündspannung: 2 Volt

Regula Variant 740-1

Leitzahl: 40 bei  ISO 100

1/1000 Sekunde (volle Leistung) – 1/50000 Sekunde (Stufe V)

Ausleuchtwinkel: 48° vertikal; 55° horizontal

anuelle Einstellung: 1/2 (-1 Blende); 1/4 (-2 Blenden); 1/8 (-3 Blenden); 1/16 (-4 Blenden)

Batterien:  4 X 1,5 Volt AA.

 

PS: Die Daten der Zündspannung liefer ich noch nach!

Nikon Speedlight SB50DX, 2006

Das SB-50DX ist ein Hochleistungs-Blitzgerät mit Leitzahl 22 (in Stellung 35 mm des Zoomreflektors, bei ISO 100/21° und 20°C). Je nach der mit dem Gerät verwendeten Kamera und dem Objektiv sind verschiedene Formen der Blitzautomatik mit Innenmessung sowie manuelle Blitzsteuerung möglich. In Verbindung mit digitalen Nikon SLR-Kameras ist D-TTL-Blitzautomatik möglich.

 

 


• Der automatische Zoomreflektor stellt sich kontinuierlich auf
Aufnahmebrennweiten von 24 mm bis 50 mm ein (mit einigen
Objektiven nicht kompatibel). Die eingebaute Weitwinkel-Streuscheibe fächert den Blitz bis zur Brennweite 14 mm auf.
• Der Blitzreflektor ist bis 90° nach oben und –18° nach unten neigbar, so dass indirektes Blitzen bzw. Nahaufnahmen
möglich werden.
• Bei Kameras mit eingebautem Blitzgerät kann das SB-50DX
gleichzeitig mit diesem gezündet werden. Ein eingebauter
Diffusor streut beim Doppelblitzen das Licht des eingebauten
Blitzgeräts.
• Auch die drahtlose Steuerung mehrerer Blitzgeräte ist
möglich.
• Das im Lieferumfang enthaltene Infrarotfilter SW-9IR gestattet den Einsatz des SB-50DX als Infrarot-Fernsteuerung.
• Für den Einsatz bei schwachem Licht ist die LCD beleuchtbar; darüber hinaus sind die Buchstaben und Symbole auf der Geräterückseite durch Leuchtfarben markiert.

- Eingebaute drahtlose Slave-Funktion
- Nahaufnahmen aus nur 30 cm Entfernung möglich
- Infrarot-Filter zum drahtlosen Auslösen von Slave-Blitzen
- Leitzahl (ISO 100, Zoomreflektor in 35mm-Stellung) [m]22
- Empfindlichkeitsbereich in TTL-Blitzautomatik [ISO]25-1000
- Blitzanzahl (bei voller Leistung)260
- Blitzausleuchtung (Brennweitenbereich) [mm]50, 35, 28, 24, 14  mm (mit Streuscheibe)
- Stromversorgung (Typ LR6-Batterien)Zwei 3V-Lithiumbatterien CR123A oder DL123A
- Abmessungen ca. (B x H x T) [mm]63 x 107 x 105
- ca. Gewicht ohne Akku [g]235

Sigma Electronic Flash EF-610 DG ST, 2015

Der EF-610 DG Standard ist mit seiner Leitzahl von 61 enorm leistungsstark. Er unterstützt die neuesten automatischen TTL Belichtungssysteme der bekannten SLR- und DSLR-Kamerahersteller und bietet daher die bedienungsfreundliche, vollautomatische Belichtungsregelung. Die Autozoom-Funktion wählt automatisch den optimalen Ausleuchtwinkel zur eingesetzten Objektivbrennweite in einem Bereich von 24mm bis 105mm. Beim Einsatz der eingebauten Weitwinkelstreuscheibe lässt sich der Ausleuchtwinkel bis auf den Bildwinkel eines 17mm Objektivs erweitern. Für indirektes Blitzen lässt sich der Blitzkopf um 90° nach oben, 90° nach rechts und 180° nach links schwenken. Für die bequeme Ausleuchtung von Nahaufnahmen kann er auch um 7° nach unten geneigt werden. Neben der automatischen Belichtungskontrolle bietet der EF-610 DG ST auch die manuelle Bedienung, die es ermöglicht, auch mit voller oder 1/16 Leistung zu blitzen. Die Blitzbelichtungskontrolle kann im Sucher der Kamera erfolgen. Das Erreichen der Blitzbereitschaft wird durch eine Kontrolllampe signalisiert. Unter den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Blitzgerätes findet sich auch die Abschaltautomatik, die das Gerät bei Nichtgebrauch zur Schonung der Batterien ausschaltet. 

Sigma EF-430ST, 1998

Zündspannung: 4,7 Volt
Der Blitz ist nicht ETTL fähig!

(E-TTL Funktion - ist die Funktion, mit der eine automatische Blitzlichtanpassung durch die Kameramessung ermöglicht wird.)

Yongnuo Speedlite YN560 II, 2013

Der neue Yongnuo 560 II trumpft mit einem großen LCD-Display auf und ermöglicht eine noch komfortablere und schnellere Bedienbarkeit. Sämtliche Einstellungen lassen sich blitzschnell ablesen und ändern.

Neuer MULTI-Modus: In diesem Modus (Stroboskopmodus) wird eine Frequenz von schnellen Blitzen hintereinander geblitzt. Die Anzahl und Frequenz ist hierbei einstellbar. Erzielen Sie einzigartige Effekte und halten ganze Bewegungen auf einem Bild fest.

Erweitertes Soundsystem: Der YN560 II unterstützt den Anwender mit einer Reihe unterschiedlicher Töne. Die akkustischen Signale (abschaltbar) sorgen für ein absolut intuitives Arbeiten mit dem Blitz.

Haptik/ Slave-Funktion: Mit der Überarbeitung des YN560 II bringt Yongnuo einen Blitz auf den Markt der sich nochmals deutlich wertiger anfühlt und absolut erstklassig verarbeitet ist. Durch die Verbesserung der Sklavenzelle ist mit den Modi S1/ S2 ein Arbeiten auf noch größere Distanzen möglich.

Dieses hochwertige Blitzgerät ermöglicht Ihnen perfektes Ausleuchten Ihrer Objekte. Stellen Sie bequem, je nach Anforderung, den Blitz entweder in 8 Stufen manuell ein, nutzen Sie die 2 Slave-Modi, durch die die Ausleuchtung eines Objekts von mehreren Seiten gleichzeitig ermöglicht wird oder verwenden Sie den neuen Multi Modus, der es Ihnen erlaubt mehrere Blitze hintereinander auszulösen.

Der Blitz kann außerdem mit den gängigen Funkauslösern verwendet werden, da er auch über den Mittenkontakt ausgelöst wird. Es handelt sich hier um die neue Ausführung mit Metall-Blitzfuß.

Die unterschiedlichen Modi des Blitzgeräts:
M Manueller Modus, bei dem das Blitzgerät direkt auf der Kamera oder auf einem Fernauslöser betrieben wird
Modus S1, bei dem der Blitz über die Auslösung eines weiteren Blitzes gezündet wird (Servo-Modus)
Modus S2, bei dem der Blitz im TTL-Modus der Kamera genutzt werden kann - hierbei wird der Messblitz ignoriert
Multi Modus - In diesem Modus wird eine Frequenz von schnellen Blitzen hintereinander ausgelöst. Die Anzahl und Frequenz ist einstellbar
Des Weiteren besitzt dieses Blitzgerät Anschlussmöglichkeit für einen Batteriepack vom Typ Pixel TD-381 (Batteriepack nicht inklusive). Damit können Sie die Batteriekapazität dieses Blitzes deutlich vergrößern.

Kompatibel mit:
DSLR Kameras mit Standard Hot- Shoe (Nikon, Canon, Pentax, Olympus, usw.)
Funkauslöser Pixel Soldier/ Pawn, RF-602, YN-16, CTR-301(P), PT-04 TM uvm.
Technische Details:

Größe 7,2 x13,5 x 8,5 cm
Gewicht 250g
Vertikal verstellbar von 0-90°/ horizontal drehbar von 0-270°
Blitzleitzahl 58
PC-Sync Buchse
Blitzmodi: M, S1, S2, Multi
Blitz-Anzahl pro Batterieladung: 100 - 1500 Blitze (je nach Batterie und Leistung)
Blitzdauer: 1/800- 1/20000 Sekunden
Blitzleistungsregelung: 8-stufig 1/1, 1/2, 1/4, 1/8, 1/16, 1/32, 1/64, 1/128
Stromversorgung: 4x AA Batterien (Alkali oder Ni-MH)
Wiederaufladezeit: ca. 3 Sekunden (je nach Batterie und Leistung)
Farbtemperatur: 5600K
Standby- Modus
Anschluss für Batteriepack Pixel TD-381 / Canon CP-E4

(Auszug aus dem Datenblatt)

Vivitar 283 auto thyristor, um 1980

Zündspannung: 6,38 Volt,
Leitzahl: 37  bei ISO 100

Opteka OSG-14 1/4" & Opteka OSG-18 1/8"

Der Blitzlichtvorsatz Opteka OSG dient zur Lichtbündelung eines Blitzes, also die punktuelle Ausleuchtung eines Objektes. Es ist ein gerichtetes Licht mit einem kreisrunden Spot der nach außen immer dunkler wird. Es gibt sie in unterschiedlichen Arten für diverse Lichteffekte.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wolfgang Bongardt
© 2011 - 2017 CAMERAS AND MORE
Zur Startseite